schlaraffenschachland

Da am Karfreitag kein nd erschien, konnte ich mir den Kolumnenkopfstand sparen. Doch da es keinen Karmonat gibt, muss ich zum nächsten Freitag wieder ran. Es wird um Schach gehen; um meine ersten Züge als Achtjähriger, um ein BZ-am-Abend-Turnier, an dem ich als Jugendlicher teilnahm, sowie um unser heutiges Schlaraffenschachland.

Übrigens waren die Single-Buch-Lesungen mit Jan insofern erfolgreich, da jeder zweite BesucherInnenAußen hoch erfreut ein Werk erstand. Allerdings kamen wie neulich im Hoolywood nur ein Bruchteil der Leute, die Tage vorher noch ihr Superinteresse bekundeten. Na, wir machen weiter, zum Beispiel am 5. Mai in Schmachtenhagen. Siehe Termine.

Kommentare sind geschlossen.