DJ Baufresse

Mein Zweitbuch erschien 2006, ein eigentlich recht flottes Werk, was wenige Leute bestätigten, zum Beispiel mein damaliger Lektor vom Aufbau Imperium und der Hauptdarsteller aus dem Theaterstück Mein Kampf, sowie eine feenhafte Klavierspielerin, vermutlich wegen der zwei Baby-Storys. DJ Baufresse, ein Sammelsurium, autobiografisch angelehnt, beginnend mit einigen DDR-Skurrilitäten, überwiegend mit Big Germany Gegenwartsprosa, und dem vermeintlichen Erfolgsrezept, einem Vierteiler, der Titelkiste. Ich springe herum, als Ich-Erzähler und Arbeitnehmer, aufrecht auf dem Weg nach unten, lebensfroh als LP-Aufleger und CD-Einschieber, sowie als junger Papa und alter Szenezombie im Ostberliner Zentrum. Nach meinem Kenntnisstand wurden von den 5000 Exemplaren etwa 888 Exemplare verkauft und die anderen verramscht, wobei die badische Bude auch nichts mehr anbietet. Bei Amazon gibt es Grabbelexemplare, die als gut erhalten angepriesen werden, zum Portopreis. Verschenken gegen Kapitalismus, meinetwegen.

Leseproben: Zeugnisse raus!, Was macht eigentlich Heintje?Schallplattenhändler, ihr seid Schweine und Ich musste sie als verantwortungsvollen Eckpfeiler unseres Sozialstaates fürchten.